Über uns

Es war der 1.Juni 1929, als der damals 21-jährige Rudolf Kretschmar seine Buchhandlung gründete - ohne Wissen seines Vaters. Sie befand sich damals in der Tuchmacherstraße 15. Manchmal erinnern sich noch alte Bautzener an die Räume, an die Leihbücherei, in der sie bis an ihr Ende 1976 sogar Karl May und Edgar Wallace entleihen konnten.

1963 erfolgte der Umzug in das Haus Steinstraße 11 - der Traum von der Buchhandlung in den eigenen Räumen wurde für Rudolf Kretschmar wahr.

1976 übernahm seine Tochter Reingard die Firma - sechs Wochen vor seinem Tod. Das Geschäft konnte seitdem weitergeführt werden, als Buchhandlung mit Antiquariat. Dadurch konnte der Mangel an Büchern zu Zeiten der DDR ausgeglichen werden.

1994 konnte endlich die Sanierung des Hauses erfolgen. Seitdem ist die Buchhandlung auch äußerlich eine gute Adresse für Bücherkäufer.

In den über 80 Jahren unseres Bestehens haben wir uns neben dem allgemeinen Sortiment auf Rechtsliteratur und Schulliteratur spezialisiert, besorgen aber selbstverständlich auch Bücher, die nicht am Lager sind, in kürzester Zeit. Meist ist das zum nächsten Arbeitstag möglich.